Chrigi Gfeller

Was verbindet Chrigi und mich eigentlich? Wir haben den gleichen Lieblingssitzplatz am Pausentisch im Mofakult Headquarter. Wenn ich auf „seinem“ Platz sitze, führt das gelegentlich zu Spannungen. In diesen seltenen Momenten, stellt Chrigi seine Emotionen öffentlich zur Schau. Ansonsten ist Chrigi ruhig und introvertiert. Deshalb ist es manchmal schwer herauszufinden, was genau in ihm vorgeht.

Was ich besonders an ihm schätze ist seine Ehrlichkeit und seine Korrektheit. Bei ihm weiss man, woran man ist. Wenn es Verzögerungen mit der Fertigstellung eines Projektes gibt, dann labert er nicht lange um den heissen Brei. Er sagt, was Sache ist und dann kümmert er sich darum, dass es erledigt wird. Diese erfrischende Ehrlichkeit setzt realistische Erwartungen.

Wenn Chrigi eine Aufgabe übernimmt, dann weiss man, es braucht kein Erinnern oder Nachfragen. Er ist einer der gewissenhaftesten Menschen, den ich getroffen habe. Auf diesen Mann kann man sich verlassen.

feinste Millimeterarbeit bis zur Perfektion

Abgesehen von seinem ausserordentlichen technischen Verständnis ist Chrigi ein begnadeter Lehrer. Vor meiner Abreise gab er mir in wenigen Tagen einen Crashkurs für kleinere Mofa-Reparaturen, welcher sich schon nach wenigen Kilometern als hilfreich erwies.

Besonders gerne erinnere ich mich an unser Wiedersehen in Patras, als wir nach 3.000 gefahrenen Kilometern gemeinsam mein Töffli Sunny unter die Lupe nahmen. Gemeinsames Arbeiten mit Chrigi ist irgendwie meditativ. Chrigi wird mental eins mit dem Mofa und tüftelt so lange herum, bis alles zu seiner Zufriedenheit ist. Dabei gibt ein kein hudeln oder improvisieren. Er ist ein Perfektionist. Bevor nicht alles passt, gibt es kein OK von Chrigi.

Und sobald alles erledigt ist, gibt’s noch einen schnellen Drücker und dann ist er auch schon wieder auf dem Heimweg, mit den Worten: „Es hat mir eigentlich gut gefallen, aber ich bin auch froh, wenn ich wieder zurück in der Schweiz bin, wo alles schön geordnet ist und seine Ordnung hat.“

Revisionen, Reparaturen, Anpassungen
Alles aus einer Hand!

Chrigi steht nicht nur mir mit Rat und Tat zur Seite. Er ist Kundenbetreuer bei Mofakult und ausserdem schlägt sein Herz besonders für Motor-Revisionen.

In seiner Werkstatt Gfellers-Zweirad kümmert er sich um seine Lieblingsmodelle wie unter anderem Sachs Motoren der Baureihen 502, 50/2, 50/3, 50/4 und 503 und Puch Motoren E50, Z50 und ZA50.

Deine Perle braucht eine Überholung? Dann nichts wie ab zu Chrigi!
Er ist der perfekte Mann dafür!

Wer steckt noch mit Maggie unter einer Decke?

Hier findest du weitere Teammitglieder, welche das
außergewöhnliche Abenteuer Maggie’s Miles möglich machen.

Das Töfflimeitli

Maggie

Der visionäre Chef

Marc

Der Custom-Mofa-King

Sigg

Der Graphic Designer

Chris

Der Social-Media-Wingman

Marvin

Das Projekt

Maggie’s Miles