Von Mersin bis Nigde fahre ich durch traumhafte Wälder und wunderschöne Gebirgslandschaften. Umgeben von bezaubernder Natur kann ich auf dieser Strecke so richtig meine Seele baumeln lassen.

Die Grenzen zum Iran sind dicht. Der verheerende Ausbruch des Coronavirus zwingt mich meine Route kurzerhand zu ändern! Anstelle entlang der syrischen Grenze Richtung Osten mache ich mich deshalb nördlich auf den Weg ins Landesinnere Richtung Schwarzes Meer.

Schon der erste Abschnitt führt mich durch wunderbare Waldregionen. In der Ferne lacht mir eine verschneite Bergkette entgegen, der ich auf dem Weg nach Kappadokien immer näher komme. Werde ich denn wieder auf meinen Erzfeind Schnee treffen?

Sunny und ich kämpfen uns weiter nördlich ins Gebirge vor. Obwohl die Sonne lacht, trage ich wieder meine Winterjacke und die verschneiten Gipfel sind inzwischen greifbar nah!

Die Seele baumeln lassen!

Während ich in im Gebirge von absoluter Ruhe umgeben bin, erreichen mich immer wieder Nachrichten aus der Schweiz, Österreich und Deutschland über den Ausnahmezustand der momentan vorherrscht. In der Türkei gibt es offiziell 47 Coronavirusfälle, trotzdem ist der Alltag absolut normal. Ich bin vorwiegend in der Natur unterwegs mit minimalen sozialen Kontakten und versuche mich Stück für Stück weiter vorzuarbeiten. Ich hoffe, dass ich es zur georgischen Grenze schaffe, bevor sie auch diese schliesst.

Meine Gedanken sind auf die traumhaften Wälder und wunderschönen Gebirgslandschaften gerichtet. 20 Kilometer lang begleitet mich ein Vogelschwarm. Ich fühle mich bestens aufgehoben. Umgeben von bezaubernder Natur kann ich auf dieser Strecke so richtig meine Seele baumeln lassen.

Auf meinem letzten Abschnitt Richtung Nigde entdecke ich eine atemberaubende Aussicht. Ich bleibe stehen, setze mich auf einen Stein und lasse meine Gedanken schweifen.

Ich erinnere mich wieder, wie wichtig es ist, mir einfach ein bisschen Zeit zu nehmen, um mich selbst und meine Umgebung wahrzunehmen. Teile mit mir diesen magischen Moment im Video. Viel Spass!

Reise-Facts

ZENTRALTÜRKEI

Das Taurusgebirge, ist ein rund 1500 km langer, in der Türkei gelegener Teil eines komplexen alpidischen Kettengebirgssystems in Vorderasien, das das anatolische Hochland vom Mittelmeer und vom mesopotamischen Tiefland trennt.

TÜRKEI

Die Türkei erstreckt sich geographisch über zwei Kontinente. Anatolien, der asiatische Teil des türkischen Staatsgebiets, nimmt etwa 97 % der Fläche ein. Der europäische Teil im Nordwesten umfasst etwa 3 % der Fläche, in der auch der Hauptteil der Metropole Istanbul liegt.

FACTS

Kilometer: 4'129 km
Zeit: März 2020
Klima: 15°C, trocken, warm
Strassen: Gut
Mofa: ausgezeichnet
Mit 30 km/h in die Welt hinaus: Wie ich von heute auf morgen Reisereporterin wurde? Die spektakuläre Hintergrundgeschichte wie dieses einzigartige Abenteuer seinen Anfang fand…

Hier geht's ab zu weiteren Blogbeiträgen!

Du liest mit Begeisterung meine Stories? Du findest das Projekt grosse Klasse, hast Fragen oder möchtest den Beitrag kommentieren? – Nur zu, hinterlasse mir deine Meinung, ich freue mich auf deinen Kommentar.

Kommentar verfassen